Piraten für neue Steuerung im Kreishaushalt

Durchaus kontrovers wurde im Kreistag am 22.9.15 das Thema „wirkungsorientierte Steuerung“ diskutiert.

Wir Piraten unterstützen das neue Modell, da es das widerspiegelt, worauf wir großen Wert legen.

Ein verlässliches Handeln von Verwaltung und Politik, ausgerichtet an messbaren Kennzahlen und ständiger Kontrolle. Politik wird ein Stück transparenter und für den Bürger einsehbarer.

Bis dahin ist es noch ein weiter Weg. Doch der erste Schritt, das klare Bekenntnis des Kreistages im Jahr 2016 damit zu starten, ist gemacht und beschlossen.

Nur wollte hier die Gestaltungsmehrheit (SPD/CDU) schon den dritten vor dem ersten Schritt machen. Mit einer Reihe von „Leitzielen“ sollte hier eine Richtung vorgegeben werden.

Wir, und alle anderen Kleinen auch, haben diese Leitziele nicht mitgetragen.

Nicht etwa weil wir etwas gegen die Wirtschaftsfreundlichkeit im Kreis haben.

Im Frühjahr 2016 kommen Zahlen auf den Tisch, anhand derer die Ziele und Möglichkeiten der neuen Steuerung diskutiert und bewertet werden. Erst dann legen wir uns fest. Wir werden uns für unsere Schwerpunkte einsetzen und diese mit in die Diskussion geben.

Hier noch die öffentlichen Vorlagen aus dem Kreistag zu dem Thema: <a class="extern" href="https://security.kreis-unna why not try this out.de/sessionnet/bi/vo0050.php?__kvonr=2796&voselect=2130″>zur Einführung  und der gemeinsame Antrag SPD/CDU

Mal ein Praxisbeispiel zur Steuerung mit Kennzahlen: Stadt Brühl

Print Friendly, PDF & Email