Ausbildungsplätze nicht nur in Verwaltung schaffen

Kreis soll mit gutem Beispiel voran gehen.

Am Dienstag steht sie an die Marathon- Kreistagssitzung zum Haushalt 2017.

Etliche Änderungsanträge versprechen ein abendfüllendes Programm.

Hauptpunkt der Diskussionen wird neben dem eigentlichen Haushaltsentwurf natürlich das Thema der wirkungsorientierten Steuerung sein.

Ein Antrag der beiden Großen Fraktionen sieht vor, mehr Ausbildungsplätze in der Verwaltung einzurichten.

Auch soll der Kreis mit den Verwaltungen der Kommunen Kooperationen prüfen.

Uns PIRATEN ist das zu einseitig.

Nicht nur in den Verwaltungen, vor allem in den Eigenbetrieben und Beteiligungen der  Kommunen und des Kreises, sollten sich mehr Ausbildungsplätze einrichten lassen.

Durch Kooperationen zum Beispiel von Stadtbetrieben, Stadtwerken, GWA, VKU und weiteren öffentlichen Einrichtungen in den Kommunen und das Kreises können Ausbildungsplätze entstehen und so auch selbst ein Beitrag zu fehlenden Angeboten geleistet werden.

In Handwerk und sozialen Berufen ist genauso Bedarf an klugen Köpfen wie in Verwaltungen.

Unseren Ergänzungsantrag dazu gibt es HIER !